+43 2666 53 633
reception@knappenhof.at

Ein Hauch von Federn

Unser Federvieh kommt von Hannes Scheibl

Im oberösterreichischen Frankenburg sind die Hühner los! Auf weitläufigen Grünflächen verbringen verschiedene Hühnerrassen ein schönes, nachhaltiges und beschwerdefreies Leben. Für das Wohlbefinden der Tiere sorgt die Landwirtsfamilie Scheibl: Elfi, Michael und Hannes. Für sie steht das Wohlbefinden des Geflügels und die Güte der Produkte im Vordergrund – nicht die Anzahl der Eier. Hühner sind für die Familie keine hochgezüchteten Legemaschinen, sondern Tiere, die mit Respekt und Sorgfalt behandelt werden. So soll das Superfood „Ei“ geschmacklich wieder zu dem zu werden, was es einst einmal war.

Detailaufnahme eines Huhns mit rotem Kamm und weißem Gefieder

Mmmmh ...

als Heuhuhn auf unsere Speisekarte zu finden: gebraten im Bergheu, gefüllt mit Gänseleber, Trüffel & Bauernbutter.

Pulverisiertes Paprikagewürz in weißem Schälchen mit Lorbeerblättern auf Leinentuch
Detailaufnahme Löffel, Gabel und Messer auf weißem Tischtuch
Drei Trüffelknollen auf einem Olivenholzbrett mit Schneidvorrichtung

Bresse Gauloise – ein Huhn der Sonderklasse

Das Bresse Gauloise ist eine über 500 Jahre alte Hühnerrasse aus der Bresse-Region in Frankreich. Besonders auffällig ist das Erscheinungsbild des Tieres: mit den blauen Beinen, dem weißes Gefieder und dem tiefroten Kamm, spiegelt das Bresse Gauloise Geflügel die französischen Nationalfarben wider und steht für allerhöchste Güte.

Im Chickenhouse, am Hof der Familie Scheibl, genießen die Hühner bis zu 20 Wochen feinste Kräuter, diverse Insekten und Biofutter in Hülle und Fülle. Zusätzlich bekommen die Hühner und Hähne jeden Tag in Ziegenmilch aufgeweichten Maisschrot. Der ausgewogene Futtermix, das entspannte heranwachsen und die zusätzliche Bewegung an der frischen Luft verleihen dem Bressehuhn den so besonderen Geschmack und machen es so zu einer der begehrtesten Fleischsorten. Es ist das „Kobe Beef“ der Hühner!